Brautpaarshooting in Oberösterreich

Lesezeit 1 min | 23 Bilder

„Vielen Dank für die genialen Fotos!
Du hast es wirklich geschafft die Atmosphäre mit deinen Bildern perfekt einzufangen – jedes einzelne ist dir sehr gut gelungen!
Wir sind froh, dass du uns begleitet hast und freuen uns schon sehr auf Oktober.“

Johanna & Thomas – Juni 2020

Aktuell haben es Brautpaare und auch alle Dienstleister der Hochzeitsbranche – so wie ich als hauptberuflicher Hochzeitsfotograf – nicht wirklich leicht. Ich bin jedoch froh, dass ich solche Paare wie Johanna und Thomas habe. Sie mussten ihre Hochzeitsfeier, bei der ich eine Reportage fotografiert hätte, leider verschieben. Ich war auch bei der Terminfindung für den Ausweichtermin involviert, was mich extrem gefreut hat. Das ist natürlich eine Geste, die ich extrem zu schätzen weiß, denn es zeigt mir, dass sich die beiden nicht nur für eine hochwertige Hochzeitsreportage entschieden haben, sondern auch für mich als Menschen dahinter (das ist auch der Grund, warum ich mich mit den Paaren, wann immer möglich persönlich im Vorfeld treffen möchte, um sich gegenseitig kennenzulernen – wie auch hier nachzulesen).

Aber es wurde nicht nur ein Ausweichtermin für die Hochzeit und die dazugehörige Feier gesucht. Die beiden haben sich entschlossen am ursprünglichen Tag standesamtlich zu heiraten und hierbei auch bereits Paar-Bilder mit mir zu fotografieren. Und weil nicht nur das Brautpaar, sondern auch ich große Freude an den Bildern meiner ersten Hochzeit nach der Zwangspause habe, zeige ich euch hier die Portrait-Strecke mit den beiden.

Wie ich allen Paaren im Vorfeld erkläre, lief auch dieses Hochzeits-Fotoshooting sehr locker ab. Auch wenn sich manche im Vorfeld Gedanken drüber machen, nicht fotogen zu sein (klar, die wenigsten – mich eingeschlossen – stehen regelmäßig vor der Kamera und wissen, wie sich das „anfühlt“): Aber bei mir laufen Paar-Shootings immer sehr locker ab. Nach ein paar Minuten habt ihr als Paar vergessen, dass ihr fotografiert werdet und seid einfach ihr selbst. Manchmal kommt lustige Stimmung auf, manchmal eine ruhigere, intimere. Ihr könnt euch drauf verlassen, dass es nicht um gestellte Posen geht, sondern darum euch ganz entspannt und natürlich mitsammen interagieren zu lassen.

Ich glaube Johanna und Thomas haben das Fotografieren sehr genossen und es hat auch mir viel Spaß gemacht. Auch ich freue mich schon auf den „Alternativ-Termin“ für die große Hochzeit im Oktober. Und ich freue mich auf ein nächstes Brautpaarshooting und die Reportage des ganzen Tages.

Ein Einblick in die Brautpaar-Portrait-Session:

Jetzt für euren Termin 2021 anfragen!