Heiraten am Stocketbauergut | eine Hochzeit im Herbst

Lesezeit 2 min | 89 Bilder

Hochzeitsreportage: Heiraten am Stocketbauergut im Innviertel

Ich mag den Herbst ja besonders gerne. Wenn die Hitze des Sommers langsam wieder ganz angenehmen Temperaturen weicht und sich draußen alles zu verfärben beginnt. Ich denke ja, dass die Farben und Stimmungen des Herbstes besonders gut zu meinem Stil passen. Wobei es vielleicht eher so ist, dass sich der Stil der Bilder der Hochzeitsreportage nach dem Tag der Hochzeit selbst richtet (ich fotografiere ja was da ist, anstatt dem Tag und den Bildern meinen Stempel aufzudrücken – siehe „Wissenswertes“). Und ich wahrscheinlich genau deswegen die Reportagen aus dem Herbst so besonders mag, weil mich die rot-orange-braun-Töne besonders ansprechen.

Neben Hochzeitsreportagen in der Wachau (Weingut Holzapfel) und im Traunviertel (Stift Kremsmünster) war ich unter anderem auch im Innviertel bei einer Hochzeit dabei. Genauer gesagt haben Karin und Salim am Stocketbauergut im Utzenaich geheiratet.

Getting Ready und ein gemütliches Get Together

Dieser Hochzeitstag fing für mich mit dem Getting Ready an. Das heißt ich dokumentierte auch schon die letzten Handgriffe beim Styling und Ankleiden von Braut und Bräutigam. Der große Vorteil, wenn ich schon beim Getting Ready bei euch dabei bin ist es, dass wir uns in Ruhe etwas näherkommen können. Ihr bekommt schnell ein Gefühl dafür, wie ich arbeite – ich kann euch klarmachen, dass ich kein Posing brauche, mich nicht in den Mittelpunkt stelle, sondern dokumentiere und alles so einfange, wie es passiert.
Und das, ohne dass rundherum schon sehr viel los ist. Die Atmosphäre ist meiner Meinung nach beim Getting Ready ideal, um die fotografische Strecke der Hochzeitsreportage zu starten. Ihr seid noch im kleinen Kreis beisammen, es wird gescherzt und gelacht, vielleicht schleicht sich jedoch auch schon ein bisschen Nervösität ein. Wenn ich das alles spüren kann und mit der Kamera festhalten kann, lerne ich euch noch besser einzuschätzen um dann – bei den weiteren „Programmpunkten“ am Hochzeitstag – noch empathischer und unauffälliger (jedoch stets nahe dran am Geschehen) arbeiten zu können.
Bei Karin und Salim hat sich das Getting Ready dann in ein gemütliches Get Together im engsten Kreis der Familien verwandelt. Es gab einen Brunch, ich fotografierte schon Paar-Portraits und Familienbilder. Der Zeitplan war großzügig gewählt, sodass für alles genug Zeit war. Das hat man gespürt, denn die Stimmung war wirklich gemütlich, lustig und ausgelassen.

Trauung und Hochzeitsfeier am Stocketbauergut

Nachdem es dann mit zwei Oldtimern für den offiziellen Teil der Hochzeit zum Stocketbauergut ging, wurden die Gäste empfangen. Das Stocketbauergut ist ideal für Hochzeitsfeiern bis 150 Gäste. Der Innenhof ist wirklich schön angelegt, Trauungen können zum Beispiel im Feststadl im Obergeschoß des Hofs durchgeführt werden, während bereits einen Stock darunter, im Festgewölbe, die Tische für die Feier eingedeckt und vorbereitet sind. Für Trauungen im Freien wäre theoretisch ebenfalls alles gegeben, denn dem Hof angeschlossen ist ein schön angelegter Garten (inklusive Schwimmteich).

Die Stimmung war – wie das Wetter – wunderbar. Es wurde viel gelacht und sich umarmt. Mit internationalen Gästen wurde auf ein Wiedersehen angestoßen und es wurde bis spät in die Nacht hinein gefeiert.
Für das Brautpaar ist der Tag wohl unvergesslich. Mit meiner Hochzeitsreportage und einem Album habe ich auch dazu beitragen können.

Und aus der ganzen Hochzeitsreportage darf ich euch hier einen Teil zeigen.

Das könnte euch auch gefallen:

Euch gefällt diese Reportage?
Ihr wollt euren Hochzeitstag auch zeitlos dokumentieren?

Jetzt für euren Termin 2021 anfragen!