Über Christian

Wer ich bin und wie ich ticke...

Meine Leidenschaft zur Fotografie entwickelte sich mit meinen Reisen in fremde Länder. Angefangen hat es mit der Landschaftsfotografie, doch dann begann ich Menschen zu portraitieren. Dabei habe ich den Reportagestil als wunderbare Möglichkeit entdeckt, flüchtige Momente zu einzigartigen Geschichten auszubauen.

WAS MICH BEGEISTERT: STORYTELLING

Wenn sich Bilder zu Geschichten zusammenfügen, dann braucht es keine Erklärungen und Beschreibungen. Eure Emotionen und eure Beziehung stehen im Mittelpunkt und die Bilder sprechen für sich. Falls ihr euren Hochzeitstag genau so verewigt sehen wollt, dann müssen wir uns kennenlernen!

Meine Leidenschaft zur Fotografie entwickelte sich mit meinen Reisen in fremde Länder. Angefangen hat es mit der Landschaftsfotografie, doch dann begann ich Menschen zu portraitieren. Dabei habe ich den Reportagestil als wunderbare Möglichkeit entdeckt, flüchtige Momente zu einzigartigen Geschichten auszubauen.

WAS MICH BEGEISTERT: STORYTELLING

Wenn sich Bilder zu Geschichten zusammenfügen, dann braucht es keine Erklärungen und Beschreibungen. Eure Emotionen und eure Beziehung stehen im Mittelpunkt und die Bilder sprechen für sich. Falls ihr euren Hochzeitstag genau so verewigt sehen wollt, dann müssen wir uns kennenlernen!

That´s me in a few words:

- what I like -

Kaffee –  Klettern – in Gegenden reisen, die noch nicht so bekannt und überlaufen sind – Herbst – Weltoffenheit – Neugierde – meinen Campervan – Wandern & Bergsteigen – Natur – große, alte Bäume – gute Haptik – Bildbände – Netflix & Podcasts – Loyalität & Verlässlichkeit – Teamwork – Neues entdecken & ausprobieren – im Zelt schlafen – hab ich Kaffee schon erwähnt…

- what I don´t like -

Zucker oder Milch im Kaffee – Stress – Pauschalreisen – Rassismus – Zecken & Gelsen – technisch perfekte Fotos ohne Gefühl – Plastik – Orchideen – große, auffällige Foto-Ausrüstung – grelle Farben – Ausnutzen von Schwächen – Blender – Egoismus – Vorurteile

Ich bin 30 und ein paar Jahre alt und komme aus Oberösterreich. Zwar wohne ich nur unweit von Linz, doch mich zieht es insgeheim weg von der Stadt. Mit den Wanderschuhen in die Berge, mit meinem Campervan in verschiedenste schöne Ecken bei uns zuhause oder auch immer wieder in andere Länder. Vorwiegend in solche Länder und Gegenden, wo es Neues zu entdecken gibt.
Und wenn ich mit meiner Kamera unterwegs bin, egal ob zuhause oder weit weg: Ich versuche das Unbekannte und Authentische zu finden. Dabei kann ich durchatmen und die Zeit rundherum vergessen.

Zeitlos!

Meine Paare sind meistens auch die, die keine Angst vor Insektenstichen haben oder eine kleine Wanderung in Kauf nehmen. Weil sie wissen, dass in den nicht so üblichen Kulissen, die schönsten Bilder entstehen.

Das finde ich super!

Mich trieb es als Quereinsteiger in die Hochzeitsfotografie, weil ich Gefallen daran gefunden habe, immer Neues auszuprobieren. Ich mag auf Menschen zuzugehen, mag die Kommunikation und Humor ebenso als Bestandteil der Fotografie sehen, wie auch die Zurückhaltung und Unauffälligkeit, die es in den richtigen Momenten braucht.

Mittlerweile habe ich dieses Streben nach dem Neuen, nach dem was mich begeistert, zu meinem Beruf gemacht und ich gehe mit einem 100%igen Fokus der Fotografie nach. Mich weiterbilden, mich mit Kollegen und Freunden zu vernetzen, meine Ideen umsetzen. Auf all das kann ich mich jetzt voll und ganz konzentrieren. Und natürlich nicht zuletzt: darauf für meine Paare echte Geschichten zu erzählen, die sie lange fesseln werden.

Eine „gute Kamera“ hat heute schnell jemand. Doch wie ich zwei Menschen dazu bringe, die Kamera und mich zu vergessen, um deren Verbindung für einander auf Bild zu bannen, das ist die Herausforderung, der ich mich stelle und worin ich mit jedem Tag besser werden will. Denn ich bin sicher: Wenn man es schafft echte und authentische Momente einzufangen, entstehen Erinnerungen, die zeitlos sind und sogar immer wertvoller werden. Mein Ansporn ist, dass ich immer die an mich gesetzten Erwartungen übertreffen will.

Ihr habt den Eindruck, dass wir genug Gesprächsstoff haben?

Ich freue mich von euch zu hören!